Dürnstein INFO

Liebe Gemeindebürgerinnnen und -bürger!

Die Stadtgemeinde Dürnstein geht einen nächsten Schritt in Richtung Bürgernähe und zeitgemäße Kommunikation und richtet den Newsletter „Dürnstein INFO“ ein, der Sie alle 1-2 Wochen bzw. in aktuellen Fällen auch kurzfristig über Ereignisse, Termine etc., die alle oder viele Gemeindebürger betreffen, informiert.

Zum Beispiel: Informationen aus der Gemeindeverwaltung wie Straßen- und Parkplatzsperren, Mitteilungen aus den Gemeinderatsausschüssen, Aufrufe zur Beteiligung, Veranstaltungshinweise…

Dürnstein INFO ist über zwei Informationskanäle zu beziehen: E-Mail und in Zukunft auch am Handy (Wir arbeiten noch daran)

 

Anmeldung zu Dürnstein INFO

* Pflichtfeld erforderlich

Sie erhalten anschließend eine Nachricht an die angegebene Adresse bzw. Telefonnummer, die Sie bitte bestätigen. Erst dann sind Sie in unserem Verteiler aufgenommen!


Selbstverständlich ist eine Abmeldung jederzeit wieder möglich und es werden die Datenschutzbedingungen eingehalten! (Näheres dazu im Rahmen des Anmeldevorganges)

Abschließend möchten wir betonen, dass dieser Infodienst
- nicht die Amtliche Mitteilung an jeden Haushalt ersetzt und
- nicht als Diskussionsforum geführt werden kann.

Wir laden Sie also ein, sich zahlreich für Dürnstein INFO anzumelden und freuen uns, Sie in Zukunft rasch und unkompliziert über News aus der Gemeinde informieren zu können!

Der Bürgermeister

Johann Riesenhuber eh.

Dürnstein INFO 29.11.2019

Dürnstein INFO 6 / 29.11.2019

Parken in der Advent- und Weihnachtszeit
- An den drei Wochenenden des Wachauer Advent Schloss Dürnstein von 7. bis 8. Dezember, von 14. bis 15. Dezember und von 21. bis 22. Dezember 2019 ist das Parken auf allen gebührenpflichtigen Parkplätzen ganztägig gratis!
Alle anderen Bestimmungen bleiben selbstverständlich aufrecht - in der Altstadt und Zone 2 wird sogar besonders genau kontrolliert!

- Für private Besuche, die gerade in der Weihnachtszeit zu erwarten sind, möchten wir auf die Möglichkeit der Parkmünzen hinweisen, die um 1€ pro Stück am Gemeindeamt erhältlich sind. Damit kann an den Parkautomaten ein Tagesticket für alle gebührenpflichtigen Parkplätze ausgedruckt werden.

Glühweinstand am Prangerplatz
Wie in den vergangenen Jahren ist auch heuer wieder an allen Adventwochenenden der Glühweinstand am Prangerplatz geöffnet. Der Weinbauverein freut sich auf Ihr Kommen!

Ende für "Jagawirt"
Mit Bedauern müssen wir bekanntgeben, dass der Loibner "Jagawirt" und langjährige Weinschenker Andi Edlinger mit dieser Woche sein Gasthaus geschlossen hat.
Danke Andreas für die vielen gemütlichen Stunden, die wir in deiner Gaststube bei guter Speis und frischem Trank verbringen durften!

Aktuelle Information zum aktuellen Stand Betriebsumsiedlung Bäckerei Schmidl

Bei der GR-Sitzung am 27.11.2019 haben 10 Gemeinderäte aus allen 3 Fraktionen folgenden Dringlichkeitsantrag eingebracht:


DRINGLICHKEITSANTRAG

Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Dürnstein möge beschließen:

„Die beim Land NÖ zur Vorprüfung (Screening und Scoping-Verfahren) eingereichte Variante ´Hollerin` zur Raumplanungsänderung in Bezug auf `Bauland – Sondergebiet – Traditionsbetrieb` werden zurückgezogen.

Der Raumordnungsausschuss wird beauftragt, jene wertvollsten Weinberglagen im Gemeindegebiet zu definieren, für die zukünftig in keinem Fall eine Umwidmung in Bauland eingeleitet werden darf.

Für die Riede `Hollerin` wird dies aus aktuellem Anlass sofort wirksam.

Um der Bäckerei Schmidl jedenfalls den Verbleib im Ortsgebiet zu ermöglichen, werden andere Standortvarianten hinsichtlich Machbarkeit und Verfügbarkeit rasch und intensiv geprüft und danach zur Vorprüfung beim Land NÖ eingereicht.“

Die Dringlichkeit des Antrages wird damit begründet, dass die Fa. Schmidl unter Zeitdruck steht und daher möglichst bald wissen sollte, welcher Standort für eine Neuerrichtung des Betriebsgebäudes in Frage kommt, um nicht weitere wertvolle Zeit zu verlieren.

BEGRÜNDUNG

Bei der derzeit zur Vorprüfung eingereichten Riede „Hollerin“ handelt es sich – wie auch bei ähnlichen Rieden – um eine historisch bekannte, landschaftsprägende Weingartenriede von hohem Bekanntheitsgrad, die von bedeutenden örtlichen Weinbaubetrieben national und international bestens vermarktet wird.

Die Erhaltung solcher Weinberglagen ist die Grundlage und auch das größte Kapital unserer Weinbaubetriebe und für deren Weiterbestand von größter Bedeutung. Mit einer Umwidmung und anschließenden Verbauung gingen diese Weingärten unwiederbringlich verloren.

Auch für den Qualitätstourismus, den die Tourismusverantwortlichen immer wieder ansprechen, ist die Erhaltung eines intakten Landschaftsbildes mit seinen zusammenhängenden Weingartenflächen von größter Bedeutung.

Diese Sichtweise der Unterzeichner des Antrages wird zusätzlich untermauert durch die Stellungnahme der „Domäne Wachau“, des größten Weinproduzenten und Weinvermarkters der Wachau, des Weinbauvereines Loiben sowie des Arbeitskreises zum Schutz der Wachau.

Beim unlängst abgehaltenen „Tag der Baukultur“, veranstaltet von den Welterbe-Gemeinden Wachau, wurde von den Vortragenden (Dipl. Ing. Rosalinda Kleemaier-Wetl, Dr. Reinhard Seiß und Prof. Cristian Abrihan) in ähnlicher Weise argumentiert und gefordert, wertvolle landwirtschaftliche Grundstücke von einer Bebauung freizuhalten.

Mit einer Umwidmung in der Riede „Hollerin“ würde man sich eindeutig gegen die Vorgaben des Weltkulturerbes stellen und somit einen nachhaltigen Schaden für die gesamte Wachau in Kauf nehmen. Gegen eine Betriebsansiedlung in der Hollerin spricht auch die dann notwendige Verkehrsanbindung über die Geleise der Wachaubahn, für die u. U. eine sehr teure Schrankenanlage vorgeschrieben werden könnte.

Auch die Sichtbeziehung zum Kellerberg würde wesentlich beeinträchtigt und von jedem Besucher des Welterbesteiges negativ wahrgenommen werden.

Alle diese Bedenken gab es bereits, bevor die geplante Raumordnungsänderung zur Prüfung dem Land NÖ vorgelegt wurde. Dies wäre daher Grund genug gewesen, den zuständigen GR-Ausschuss mit den Plänen zu befassen und abzuklären, ob die Prüfung dieser Variante überhaupt sinnvoll und mehrheitsfähig ist. Anstatt dessen wurden zwei Varianten ohne Befassung des dafür zuständigen Gemeinderates beim Land NÖ zur Vorprüfung eingereicht.

Die Unterzeichneten wollen aber ausdrücklich festhalten, dass ein landschaftlich verträglicher Betriebsstandort südlich der Bahnlinie jedenfalls befürwortet wird, um die für die Infrastruktur der Gemeinde wichtige Bäckerei Schmidl in der Stadtgemeinde erhalten zu können, wie dies auch in der letzten Gemeinderatssitzung als Absichtserklärung beschlossen wurde.

Schließlich sei auch erwähnt, dass es bereits Ende 2018 weit fortgeschrittene Gespräche über einen Standort südlich der Domäne Wachau gab, an welchen neben Frau Barbara Schmidl auch Vertreter der Stadtgemeinde Dürnstein (Bgm. Riesenhuber, Vzbgm. Knoll), des Arbeitskreises Wachau, die Raumplanerin Dipl. Ing. Scherz, und die betroffenen Grundbesitzer beteiligt waren. HR Dipl. Ing. Pomaroli (Abt. Raumordnung Land NÖ) und HR Dipl. Ing. Haas (Abt. Naturschutz Land NÖ) äußerten sich bei der darauf folgenden Besichtigung im März 2019 positiv zu diesem Standort. Es ist daher für die Unterzeichneten kein Grund ersichtlich, der gegen eine Forcierung dieses Standortes sprechen könnte.

Nach intensiver Diskussion, wurde der Antrag mit 10 zu 4 Stimmen angenommen.

Als Bürgermeister tut es mir leid, wenn der Verhandlungsspielraum zusätzlich eingeschränkt wurde. Umso mehr werde ich mich bemühen, eine positive Lösung für die Standortsuche zu finden.

Dürnstein INFO 22.11.2019

Wechsel bei Nah & Frisch
Unsere liebe Nahversorgerin und „Geschäfts-Frau“ Barbara Böhmer verändert sich bekanntlich und schickt uns folgende Zeilen:

„Nach fast 13 Jahren schließe ich am 30.11.2019 den Nah & Frisch Markt in Dürnstein.
Es war eine Zeit in der ich viele Erfahrungen machen konnte, nicht alle waren positiv. Man denke hier nur an den Einbruch oder den Brand 2012. Nichts konnte mich davon abhalten, die Nahversorgung in der Gemeinde weiter zu sichern.

Jetzt ist aus verschiedenen Gründen für mich dieser Weg hier zu Ende! Ich freue mich, dass sich die Firma Kastner entschlossen hat, den Standort Dürnstein als Eigenfiliale und Postpartner weiter zu betreiben.
Deshalb werden in der letzten Novemberwoche Dienste wie Post, Lotto und Zeitschriften nur mehr eingeschränkt angeboten werden! Das Geschäft ist dann von 2. bis 4. Dezember geschlossen, am Donnerstag, 5.12. können Sie wieder wie gewohnt die Einkaufsmöglichkeit nutzen.

Mir bleibt nur, mich bei allen, die mich auf diesem Weg begleitet haben, ein großes Danke zu sagen. Vor allem bei meinem großartigen Team und bei meinen treuen Stammkunden möchte ich mich herzlichst bedanken.“

Barbara Böhmer

Uns „bleibt nun nur mehr“, uns ganz herzlich bei Barbara Böhmer für ihr großes Engagement, ihre zuvorkommende, menschliche Art und Hilfsbereitschaft - und natürlich das großartige Service zu bedanken. Du warst eine „Nah & Fern-Versorgerin“, nicht nur für frische Waren sondern auch für frische Nachrichten und viele weitere Dinge des (nicht) alltäglichen Gebrauchs.

DANKE Barbara und alles Gute auf deinen neuen Wegen!!

Die Gemeinde ist auch sehr dankbar, dass die Einkaufsmöglichkeit mit Poststelle erhalten bleibt und wir dort mit dem „alten“ Team wieder bekannte Gesichter antreffen werden. Wir wünschen dem neuen Betreiber, der Firma Kastner, viel Erfolg!

Kleinkindgruppe freie Plätze
Die Kleinkindgruppe in Loiben kann derzeit und für nächstes Jahr wieder einige Plätze anbieten. Bei Interesse bitte direkt in der Kleinkindgruppe unter 0664/218 10 89 melden!
 

Wasserzählertausch bis 27.11.2019
Wer sich noch nicht für den routinemäßigen Zählertausch angemeldet hat, hat heuer nur mehr bis Mittwoch, 27. November Gelegenheit! Telefonische Meldung am Stadtamt!


FF-Haus Oberloiben in neuem Anstrich
Das alte graue Feuerwehr-Haus in Oberloiben strahlt dank unserer Bauhof-Mitarbeiter in neuem „Glanz“.

Gemeinderatssitzung
Der Gemeinderat informiert, dass am kommenden Mittwoch, 27.11. um 19 Uhr wieder eine Gemeinderatssitzung im Saal des Rathauses stattfindet.

 

Ordination Dr. Wagner am Freitag, 29.11. wegen Fortbildung geschlossen!

 

Vorschau Termine:

Freitag, 6.12. 17.30 Uhr Nikolausfest am Platz beim „Jagawirt“ Andi Edlinger

Anmeldung bis 4. Dezember bei:
Martina Riesenhuber 0699/10240958 oder
Gisela Seitner 0676/4215914

Christbaumverkauf beim Fest, Samstag ab 15 Uhr und Sonntag ganztägig!

Veranstalter: NÖAAB und VP Dürnstein-Loiben

 

Samstag, 7. Dezember 2019 18:00 Uhr Adventkonzert mit dem Chor Euphorico in der Stiftskirche Dürnstein
Veranstalter: KIWANIS-CLUB Dürnstein-Danuvius