Volksschule

Die Volksschule Dürnstein ist im Stift Dürnstein untergebracht. Über einen prachtvollen, neu renovierten, barocken Aufgang vom Stiftshof gelangt man in die Räumlichkeiten der Schule. Hohe Klassen, Stuckdecken, wunderbare alte Flügeltüren mit Einlegearbeit und der Ausblick auf den blauen Turm vermitteln etwas vom Wohngefühl der Barockzeit.

Trotz des alten Gemäuers herrscht moderne Betriebsamkeit – Kinder und Lehrer sorgen dafür.
Im Schuljahr 2018/19 werden 20 Kinder von der 1. bis zur 4. Schulstufe unterrichtet. Offiziell wird die Schule einklassig geführt. Die Klassenlehrerin wird jedoch über weite Strecken von einer zweiten Kollegin unterstützt. Dies ermöglicht eine Trennung in den Hauptfächern.
Für die Leitung der VS Dürnstein ist Frau Elke Krippel-Stoitzner zusständig.

Das Team besteht aus

  • VD Elke Krippel-Stoitzner
  • VOL Monika Pölz
  • Diplom-Pädagogin Daniela Berger
  • Religion: Alexandra Lindner
  • SOL Sigrun Martin

Obmann des Elternvereins ist Herr Clemens Kappl.
 

Adresse

VS Dürnstein
3601 Dürnstein, Stift 1
Tel. +43 2711 202
E-Mail vs.duernstein(at)noeschule.at

Die baulichen Gegebenheiten

  • zwei geräumige modern ausgestattete Klassen
  • einen Bewegungsraum
  • den Stiftshof als Pausenplatz
  • diverse Nebenräume

Das pädagogische Konzept

Vielerorts gab es in den letzten Jahren die Gründung einer Mehrstufenklasse. An unserer Schule wird dies seit Jahren verwirklicht und die Lehrer können damit perfekt umgehen. Die Kinder lernen selbständiges Arbeiten, geben sich gegenseitige Hilfestellungen und sind geübt in unterschiedlichsten Arbeitsweisen.

  • familiäre Atmosphäre
  • individuelle Förderung in der Kleinstgruppe
  • Nutzung der ländlichen Umgebung im Unterricht
  • Einbindung von Personen des Ortes in den Unterricht
  • Nutzung von Computer und Internet für den Unterricht
  • selbständiges Arbeiten der Kinder

Zusammenarbeit mit der VS Weißenkirchen

Seit dem Schuljahr 2006/07 wird die VS Dürnstein von der VS Weißenkirchen aus mitverwaltet. Theaterfahrten, Ausflüge und Exkursionen erfolgen daher immer wieder gemeinsam und ermöglichen dadurch schulübergreifende gemeinsame Erlebnisse.

Die Nachmittagsbetreuung

Die mit dem Schuljahr 2005/06 eingeführte Nachmittagsbetreuung an zwei Tagen der Woche (Dienstag und Donnerstag) hat sich großartig bewährt und wird von Kindern und Eltern gleichermaßen sehr positiv angenommen. Betreut werden die Kinder von Daniela Berger und Monika Pölz. Nach dem Unterricht erhalten die Kinder im neu gestalteten Aufenthaltsraum ihr Mittagessen. Neben der Erledigung der Hausübung stehen verschiedene gemeinsame Aktivitäten am Programm.

Das Traubensaftprojekt

Auf Initiative des Elternvereins wurde im 2. Semester des Schuljahres 2016/17 das Traubensaftprojekt gestartet. Ziel war und ist es, dass die Kinder ihren eigenen Traubensaft herstellen und dabei die Arbeitsschritte im Weingarten kennen lernen sollen.

Familie Gregor Stöger hat dazu einen Teil eines Weingartens, der recht nahe bei der Schule liegt (Supperin) zur Verfügung gestellt. Dort können die Kinder mit Hilfe von (auch älteren) Erwachsenen schneiden, anbinden und lesen.

Das Projekt hat sich so bewährt, dass es immer noch "Arbeitseinsätze" im Weingarten - Rebschnitt im Winter, Anbinden im Frühjahr, Weinlese im Herbst und Herstellen der Etiketten im Winter - gibt.

Impressionen